Weblog der Malteser in Deutschland

Tag-Archiv für ‘Menschenwürde’

Die Würde jedes Patienten wahren: Was christliche Krankenhäuser auszeichnet

Wozu brauchen wir heute noch christliche Krankenhäuser? Für Dr. Franz Graf von Harnoncourt, Geschäftsführer der Malteser Deutschland gemeinnützige GmbH für den Bereich Medizin und Pflege, müssen christliche Krankenhäuser neben der richtigen Behandlung eine spürbare Atmosphäre der Nähe und Geborgenheit haben. So sind sie in einem stark auf Nützlichkeit und Wirtschaftlichkeit ausgerichteten Gesundheitssystem nicht nur legitimiert, sondern […]

Was Sie schon immer über Demenz wissen wollten – im Malteser TV

Demenz hat viele Facetten. Einen guten Überblick über die Beratungs-, Unterstützungs- und Entlastungsangebote bietet Malteser TV mit einer Sonderausgabe zum Thema. Vorgestellt werden Malteser Einrichtungen wie das Café Malta, der Tagestreff Bottrop für Erkrankte im Frühstadium, und die spezielle Demezstation im Kölner Malteser Krankenhaus St. Hildegardis. Im Gespräch mit Malteser-Experten erfahren Sie mehr über die […]

Starkes Signal: 1. Malteser Demenzkongress fördert Dialog von Experten und Betroffenen

Das Thema Demenz ist in unserer Gesellschaft angekommen – intellektuell mit Sicherheit, vielleicht noch nicht unbedingt emotional. Es gibt Qualitätsanforderungen, Pflegediskussionen, Berichte von Angehörigen, große Erwartungen und statistisch prognostizierte Horrorszenarien. Und mittendrin die erkrankten Menschen und ihre Angehörigen, mit fortschreitendem Krankheitsbildes oftmals isoliert, überfordert durch die alltäglichen Herausforderungen und auf der Suche nach Strukturen und […]

Im Krankenhaus betreut statt verloren: WDR berichtet über Demenzstation der Malteser in Köln

Für Menschen mit einer Demenz ist die Welt ohnehin schwer zu begreifen. Wenn Sie dann auch noch ins Krankenhaus müssen, wird es richtig schwierig: Die fremde Umgebung, ungewohnte Abläufe und fremde Gesichter wirken bedrohlich. Anders im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln. Dort orientieren sich Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte am Konzept der schwedischen Silviahemmet-Stiftung, die von Königin […]

Teilhabe statt Ausgrenzung

8. Mai 2013, Prime Time: „Die Auslöschung“ –  ein Film über einen an Demenz erkrankten Kunstprofessor in Wien – setzt die Ausweglosigkeit der Diagnose Demenz und die Angst vor dem Verlust der Selbstbestimmtheit so ins Bild, dass die Selbsttötung am Ende zwingend erscheint. Sicher, es ist ein hohes Gut, ein eigenständiges Leben führen zu können. […]

Big Brother is watching – jetzt auch Menschen mit Demenz?

Eine Mitteilung von der gerade zu Ende gegangenen Fachmesse Medica in Düsseldorf lässt aufhorchen: Da offeriert eine Sicherheitsfirma „integrierte Dementen-Schutzsysteme auf der Basis drahtloser Echtzeit-Lokalisierungssysteme (RTLS Real-time-Location-Systems) für die sichere Betreuung von Menschen mit Demenz.“ Weiter wird geworben mit einem „unterstützenden Dementen-Schutzprogramm“, das eine intelligente Personenschutz-Lösung biete, um den Aufenthaltsort von verirrten Demenzpatienten jederzeit zuverlässig […]

Ärztlich assistierter Suizid – eine wirkliche Alternative?

Ist der ärztlich assistierte Suizid eine wirkliche Option? Nein. Warum? Es ist schwer aus christlichen Verständnis sich damit abzufinden, dass Menschen Suizid begehen. Jeder dieser Tode ist letztlich eine Anfrage an die Lebenden und Zurückbleibenden, auch wenn keiner dem anderen die Verantwortung für sein Leben abnehmen kann. Eine Unterstützung zu geben und hierbei mitzuhelfen, widerspricht […]

Demenz oder dement? Wie Sprache prägt

In den letzten Jahren ist eine Debatte über sprachliche Ausdrucksformen in Gang gekommen, die von vielen noch als exotisch aufgenommen wird. Reden wir beispielsweise vom Rollstuhlfahrer oder vom Mann im Rollstuhl? Geht es um die Gallenoperation oder um die Frau, die zur Gallenblasenoperation ansteht? Und reden wir vom Dementen oder von der Person mit einer […]

Wie die Malteser Sterbenden und Angehörigen helfen [AUDIO]

Bei den Maltesern kümmern sich mehr als 2.600 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer Freizeit um  schwer erkrankte Kinder, Erwachsene und alte Menschen und begleiten sie auf ihrer letzten Wegstrecke. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Berufen, arbeiten arbeiten als Hausfrauen, Sekretärinnen, Lehrer, Ärzte oder Krankenschwestern. Vor ihrem ersten Einsatz werden sie intensiv auf ihre anspruchsvolle […]

Würde ist kein Konjunktiv

Auf die Frage, was Würde sei, gab der Verhaltensforscher W. Wickler einmal die bissige Antwort: „Würde ist ein Konjunktiv“; was so viel heißt wie: Würde kann alles heißen und taugt für jede Argumentation. Das stimmt aber nur scheinbar und auf den ersten Blick. Die einen berufen sich auf die Menschenwürde, wenn sie für die Möglichkeit […]

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste