Weblog der Malteser in Deutschland

Tag-Archiv für ‘Alter’

Palliativmedizin: Ein paar Eisberge der Spitzenversorgung oder ein Meer der breiten Versorgung?

In Lausanne ist die weltweit erste Professur für Alters- und Palliativmedizin ausgeschrieben. Der Lehrstuhl soll von drei privaten Stiftungen getragen und für die kommenden zehn Jahre mit etwa 3,2 Millionen Euro ausgestattet werden, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. In dem Beitrag werde ich in meiner Funktion als Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin mit der Auffassung zitiert, […]

Menschen mögen und Moneten: So gelingt eine ganzheitliche Umsorgung mit ehrenamtlichen Diensten

Immer mehr alte Menschen leben sozial isoliert und benötigen Unterstützung im Alltag. Plaudern, Feiern, Putzen, Vorlesen oder Einkaufen – früher gab es dafür die Nachbarschaft. Heute bedarf es dazu häufig organisierter Hilfen und Helfer wie die Malteser, die sich um die Menschen kümmern und Nähe geben. Der Blick auf den ganzen Menschen wird in der […]

Sinn und Hoffnung: Ulrike Kriener unterstützt Hospizarbeit

„Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht“, schrieb der tschechische Autor und Präsident Vaclav Havel. Wie treffend, obwohl doch ursprünglich nicht darauf gemünzt, ist dies für die Hospizarbeit. Die Zeit der Hospizarbeit ist gekommen, wenn das Sterben feststeht, aber das Leben doch […]

Demenzprognosen: Horrorszenario oder Hoffnungsschimmer?

Es scheint paradox: Sobald eine „Volkskrankheit“ als solche erkannt ist und über Wochen und Monate Schlagzeilen und Schreckensnachrichten produziert und zum Gegenstand von Filme und Büchern taugt, ist sie keine mehr. Dabei lesen sich doch die Zahlen beängstigend. 2013: 1,4 Millionen Demenzkranke (Quelle: Deutsche Alzheimer Gesellschaft). 2030: 2,2 Millionen (Bundes-Gesundheitsministerium). 2050: 3,5 Millionen (Berlin-Institut für […]

Demenz ist eine Krankheit, keine Alterserscheinung

Demenz als Thema von wachsender gesellschaftlicher Relevanz hat in letzter Zeit auch im deutschen Büchermarkt Wurzeln geschlagen und dort bizarre Blüten getrieben. Da ist einerseits die in der Pflegefalle gefangene Tochter, die ihre demenziell erkrankte Mutter verzweifelt fragt, wann sie endlich stürbe. Ohne die Belastung durch die Pflege eines demenzkranken Angehörigen klein schreiben oder negieren zu […]

Lieber früher tot als länger (demenz-)krank?

53 Prozent der Deutschen möchten lieber früher sterben als mit Alzheimer oder einer anderen Demenzerkrankung weiterzuleben. Das ergab eine repräsentative Studie der GfK, durchgeführt im Auftrag der Deutschen Krankenversicherung (DKV).  Nur ein Viertel der Bundesbürger will auch mit Alzheimer länger leben. Diese Haltung scheint symptomatisch für unsere Gesellschaft: Das Leben wird zunehmend dann als lebenswert […]

Wie die Malteser Sterbende begleiten [VIDEO]

Die Malteser gehörten zu den Ersten, die sich in Deutschland in der ambulanten Hospizbewegung der Begleitung sterbender Menschen angenommen haben. Heute zählen sie zu den anerkannten Anbietern und Ausbildungsträgern in der Hospiz-, Palliativ- und Trauerarbeit. Dirk Blümke, Leiter der Malteser Fachstelle Hospizarbeit/Palliativmedizin/Trauerbegleitung, verdeutlicht im Video, wie die Malteser Sterbende begleiten und weshalb dabei immer das […]

Den Tod nicht totschweigen: Zur ARD-Themenwoche „Leben mit dem Tod“

Wie gehen wir mit dem Sterben und mit dem Tod um? Dieser Frage widmet sich die ARD-Themenwoche „Leben mit dem Tod“ von Samstag, 17. bis Freitag, 23. November. Die Themenwoche ist ein wichtiger  Beitrag zu Umgang mit Tod und Trauer in unserer Gesellschaft.  Es ist gut, wenn Fernsehen, Radio und Internetbeiträge ein Schlaglicht auf dieses […]

Wie die Malteser Sterbenden und Angehörigen helfen [AUDIO]

Bei den Maltesern kümmern sich mehr als 2.600 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer Freizeit um  schwer erkrankte Kinder, Erwachsene und alte Menschen und begleiten sie auf ihrer letzten Wegstrecke. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Berufen, arbeiten arbeiten als Hausfrauen, Sekretärinnen, Lehrer, Ärzte oder Krankenschwestern. Vor ihrem ersten Einsatz werden sie intensiv auf ihre anspruchsvolle […]

Einbeziehen statt ausgrenzen: Wie wohnen Demenzkranke morgen?

Der diesjährige Demografie-Kongress in Berlin n am 20. und 21. September bot einen bunten Strauß an Vorträgen und Foren rund um das Thema Wohnen, Leben, Pflegen und Arbeiten im Alter. Vieles wie die sogenannte Demografiestrategie der Bundesregierung so allgemein, dass es sich ebenso gut im Naturschutz anwenden ließe, manches wiederum so speziell, dass es höchstens […]

Gedenktage? Im Prinzip nein, aber …

Manche dieser Tage sind einfach nur absurd: der „Hast-du-geputzt?“-Tag zum Beispiel oder der „Tag der verlorenen Socke“.  Sogar die „Pina Colada“ hat einen eigenen Tag.  Andere nerven vielleicht, wie der 8. März manche  Männer. Am Weltfrauentag müssen sie nämlich regelmäßig lesen, dass Frauen besser qualifiziert sind als Männer, aber immer noch weniger verdienen und

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste