Weblog der Malteser in Deutschland

Studie bestätigt: Die Unterstützung für Angehörige vom Demenzkranken wirkt

Ratgeber-Reihe der Malteser zum Leben mit Demenz

Hilfe für Angehörige zum Bestellen: Die Ratgeber-Reihe der Malteser zum "Leben mit Demenz"

Die Malteser sind mit ihrem Ansatz, bei der Betreuung von Demenzkranken die pflegenden Angehörigen von Anfang mit einzubeziehen und auch deren Unterstützung in den Mittelpunkt zu stellen, auf dem richtigen Weg. Das zeigt ein vom Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. in Köln begleitetes Modellprojekt im Kreis Minden-Lübbecke.

Die Hauptempfehlung aus dem „Entlastungsprogramm bei Demenz“  richtet sich an die Politik:  In das Pflegeversicherungsgesetz sollten neben den bereits bestehenden Sach-, Geld- und Kombileistungen auch eine so genannte „Programmleistung Demenz“ aufgenommen werden.  Ganz deutlich hat sich nämlich erwiesen, dass Familien, die von Anfang an Beratung, Schulung und Unterstützung erfahren, dem demenziell Erkrankten mit sehr viel mehr Verständnis begegnen können. Sie können auch viel besser mit den im Verlauf der Demenz auftretenden Symptomen umgehen,  empfinden den Pflegealltag als weniger belastend und achten mehr auf ihre eigene Gesundheit und ihre Bedürfnisse. Dadurch sind sie in der Lage, Demenzkranke länger zu Hause zu betreuen. Eine große Rolle spielen dabei auch Angebote wie Kurzzeitpflege und Tageseinrichtungen, die  tageweise oder auch nur für einige Stunden für Entlastung sorgen – genau die Art von Angeboten also, die die Malteser bereits heute anbieten und weiter ausbauen wollen (und sollten!).

Eine weitere Schlussfolgerung: Alle, die mit dem Thema Demenz konfrontiert sind sollten ganz schnell nach Beratungs- und Entlastungsangeboten in der Nähe zu suchen: denn Wissen nimmt Angst!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Geschrieben von Katharina von CroyDruckversion


Schlagworte: , , , ,

2 Responses »

  1. Wo gibt es solche Schulungen??
    Gruss R. Büthe

    • Sehr geehrte Frau Blüthe,

      das hängt davon ab, wo Sie wohnen. Das Malteser-Angebot an Schulungen für Angehörige (ich nehme an, die meinen Sie) ist noch nicht flächendeckend. Fast überall vertreten ist allerdings die Deutsche Alzheimer Gesellschaft, und die schult auch.

      Mit freundlichen Grüßen
      Katharina v. Croy

Antworten


Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst freigeschaltet werden müssen. Bitte nicht erneut absenden.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste