Weblog der Malteser in Deutschland

Ein gutes Jahr für Menschen mit Demenz?

malteserdemenzGuterMoment2015 war ein gutes Jahr für demenziell Erkrankte und ihre Angehörigen. Sagt zumindest die Politik, speziell der Bundesgesundheitsminister, der Ende des Jahres das Pflegestärkungsgesetz II auf den Weg gebracht hat. Wirksam wird es in zwei Stufen. Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff gilt ab dem 1. Januar 2016 und ermöglicht allen Pflegebedürftigen den Zugang zu Leistungen aus der Pflegeversicherung, unabhängig davon, ob sie unter physischen oder psychischen Einschränkungen leiden. Damit fallen jedenfalls nicht mehr so viele Demenzkranke wie bisher durch das Raster, weil diese im frühen Stadium in der Regel meist noch körperlich fit sind.

Pflegende Angehörige haben ebenfalls ab Januar einen eigenen Anspruch auf Pflegeberatung, und den sollten sie auch dringend nutzen. Viele scheuen sich immer noch, Hilfe in Anspruch zu nehmen, und pflegen allein bis zum Umfallen. Damit helfen sie weder sich noch ihrem demenziell Erkrankten, weil durch ihren Zusammenbruch die häusliche Versorgung oft abrupt endet und nur ein schlecht oder gar nicht vorbereiteter Übergang in eine stationäre Einrichtung möglich ist - eine Notlösung, die dann oft auf Dauer besteht.

Die Stufe 2 des neuen Gesetzes, die Umstellung der bisherigen 3 Pflegestufen auf 5 Pflegegrade sowie höhere Leistungsbeiträge, tritt erst zum 1. Januar 2017 in Kraft. So lange nämlich brauchen die Beteiligten wie MDK, Kranken- und Pflegekassen und Einrichtungsträger, um das neue Begutachtungsverfahren zur Feststellung des jeweiligen Pflegegrads in die Praxis umzusetzen. Kleiner Trost, der besonders auch in der Vorweihnachtszeit gilt: Vorfreude ist die schönste Freude.

Und sonst? Es gab wieder viele gute Projektansätze aus allen Teilen der Republik, neue Netzwerke, lokale Allianzen, Quartierskonzepte und Initiativen für ein demensensibles Krankenhaus. Auch die Malteser haben einiges bewegt: eine neue Station Silvia für Demenz-Patienten in Flensburg, die Casa Malta in Hamburg, einen Tagestreff in Hamm, 12 neue Silviahemmet-Trainer plus mehr als 30 Absolventen der Demenzkompetenz-Wochen, frisch geschulte ehrenamtliche Klinikbegleiter, einige neue Cafés Malta, teils mit Abendangeboten. Das alles und viel mehr können Sie auf unserer Seite www.malteser-demenzkompetenz.de nachlesen.

Für ein gutes Jahr für Menschen mit Demenz können wir nicht sorgen. Wir können nur für gute Momente sorgen, in denen demenziell Erkrankte Wertschätzung und Lebensfreude spüren, und für Momente der Entlastung bei den Menschen, die sie versorgen und begleiten. In diesem Sinne arbeiten wir auch an einem guten Neue n Jahr.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Geschrieben von Katharina von CroyDruckversion


Schlagworte: , , , , ,

1 Response »

  1. Ich bitte um Infomaterial.
    Wir brauchen Hilfe für die in München lebende Schwester meines Mannes.

    Danke für Ihre Mühe vorab.

    Gerti Ahne
    Sperberweg 7
    92712 Pirk bei Weiden

Antworten


Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst freigeschaltet werden müssen. Bitte nicht erneut absenden.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste