Weblog der Malteser in Deutschland

Altersgerecht! Medizin, Pflege und Betreuung im demografischen Wandel

Kaum eine Gesellschaft hat den Traum vom langen und aktiven Leben so weitreichend umsetzen können wie Deutschland im 21. Jahrhundert. Immer mehr Menschen erreichen in immer besseren Lebensumständen ein immer höheres Alter. Diese Errungenschaft wird in der öffentlichen Meinung aber immer mehr zum Problem oder gar zur Bedrohung.

Da kommt der Internationale Tag des älteren Menschen – der „Weltseniorentag“ – gerade recht. Den begeht man weltweit am 1. Oktober; vor allem in Großbritannien wird er zum Anlass genommen, den Beitrag der älteren Generation zu allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens wertzuschätzen und somit alle negativen Einstellungen und überkommene Stereotype zum Alter in Frage zu stellen.

Selbstkritisch sei angemerkt: Als Hilfsorganisation und Träger von Krankenhäusern, Wohn- und Pflegeeinrichtungen finden wir Malteser uns häufig genug auf der Seite wieder, die die Einschränkungen des Alters betont. Schließlich setzt unsere Arbeit stets an der „Bedürftigkeit“ an – so will es der Ordensauftrag der Malteser, der übrigens mit mehr als 900 Jahren selbst ein wahrer Methusalem ist, aber nichts an Anziehungskraft und Gültigkeit eingebüßt hat!

Tatsächlich stünde es uns gut zu Gesicht, anknüpfend an den alten Menschheitstraum und mit etwas mehr Gelassenheit, die Chancen der „Gesellschaft des langen Lebens“ wieder mehr in den Mittelpunkt zu stellen. Immerhin: Als Malteser begreifen wir die steigende Wahrscheinlichkeit für jeden von uns, ein Jahrhundert zu durchmessen, als Chance, die wir gemeinsam entwickeln möchten, damit jedem Einzelnen die Würde, Zuwendung und Sicherheit zukommen, die ihm als Mitmensch und als Geschöpf Gottes zustehen.

Malteser_Demografiekongress_2014Lesetipp:

Bald waren wir jung
Perspektiven für eine altersgerechte Medizin, Pflege und Betreuung in der Gesellschaft des langen Lebens

Die Broschüre der Malteser zum Demografiekongress 2014, mit Beiträgen u.a. von dem Demografie-Experten Professor Meinhard Miegel, dem Lebenskunstphilosophen Professor Wilhelm Schmid, dem Soziologen Manouchehr Shamsrizi und vielen anderen.

zum kostenlosen Download

Mit diesem Anliegen waren die Malteser gerade erst der Programmpartner beim Demografiekongress 2014 in Berlin – mit über 800 Teilnehmern aus Politik, Wohnungswirtschaft sowie Gesundheits- und Sozialwesen eines der wichtigsten Foren zu Fragen des demografischen Wandels. Diesen Standpunkt behaupten wir auch im Alltag unserer stationären Einrichtungen oder in Form der vielen sozialen Angebote, die den alten Menschen ein Leben in Würde und Selbstbestimmung ermöglichen sollen.

„Full of life" lautet das Motto der britischen Initiative zum Weltseniorentag: Alte Menschen sind voller Leben. Diese Erkenntnis können wir im Alltag leicht bestätigt finden und uns gerne auch einmal im Jahr bewusst in Erinnerung rufen.

Der Arzt und Gesundheitswissenschaftler Dr. Franz Graf von Harnoncourt ist Geschäftsführer der Malteser Deutschland gGmbH, Bereich Medizin und Pflege.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Geschrieben von Dr. Franz Graf von HarnoncourtDruckversion


Schlagworte: , , , , , , , , ,

Antworten


Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst freigeschaltet werden müssen. Bitte nicht erneut absenden.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste